x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

  • Sonntag, 20. August 2017 23:06
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Leveling and Difficulty in Mordor - Dev Interview

Admin0 Kommentare

in Interview mit
Jesse “Vastin” King.


Mordor ist ein gefährlicher Ort. Wie schafft Ihr es, dass es sich auch so anfühlt?

Ich hoffe, dass ich Euch auf die Probe stellen kann, während Ihr durch die zerstörte Landschaft von Gorgoroth wandert.

Zunächst einmal: Bei jedem Update kommt es meist zu einem Power Creep. Im Falle der letzten beiden Updates ging dieser Power Creep so weit, dass das Gameplay in der Landschaft und in unseren allgemeinen Instanzen gelitten hat. Darüber hinaus sind einige unserer Werte, wie Finesse, in gewisser Weise bedeutungslos geworden, weil die Auswirkungen auf die Gegner zu gering waren.

Es erübrigt sich, zu sagen, dass sich die Spieler in Mordor nicht "sicher" fühlen sollten, daher war eines meiner ersten Ziele, die Dinge wieder in eine Richtung zu lenken, die wieder mehr der ursprünglichen Idee entsprach. Zwei normale Gegner derselben Stufe sollten ein gewisses Risiko darstellen, während drei oder noch mehr eine gefährliche Konfrontation bedeuten sollten.

Dangers await you in Mordor

Was für Änderungen können wir von Mordor erwarten?

Zunächst haben wir das Wertesystem überarbeitet (zum Beispiel Schadensreduzierung durch Rüstung, B/P/A usw.) – das alte war überholt und konnte kaum effektiv ausbalanciert werden. So ziemlich das Erste, was ich in meiner neuen Rolle getan habe, war die Ausarbeitung eines neuen Wertesystems, das um einiges geradliniger ist. So konnte ich alle Werte für den neuen Stufenbereich nachkalibrieren, wodurch es deutlich schwerer wird, Eure Schadensreduzierung zu maximieren, während Ihr weiter nach Gorgoroth vordringt.

Als Nächstes musste die Schadens- und Vitalitätsbasis des Spiels ein wenig verschoben werden. Spieler hatten einen Punkt erreicht, an dem ein DPS-Build ein Monster in der Landschaft mit einem oder zwei Schüssen ausschalten konnte, während so mancher Tank außerhalb eines Schlachtzugs nahezu unverwundbar war, und so weiter. Teilweise erfordert dies eine drastische Erhöhung von Vitalität und Schaden der Monster in Mordor, und so kam es auch. Ziemlich einfach. Natürlich steigen auch Vitalität und Schaden der Spieler, aber nicht in dem Maße wie bei den Monstern.

Wird Mordor herausfordernd? Schwer?

Die Schwierigkeit von Mordor ist ganz allgemein ein kniffliges Problem, denn es soll sich tatsächlich schwieriger anfühlen, aber wenn wir es zulassen, dass die Schwierigkeit über einen längeren Zeitraum hinweg ein wenig zu niedrig ist, schwächen wir die Fertigkeiten und Erwartungen unserer Spieler.

Ich will die Herausforderung verbessern, die Mordor stellt – aber nicht in einem Maße, das Gelegenheitsspieler vollkommen vor den Kopf stößt. Darum habe ich von Beginn der Entwicklung mit der Schwierigkeitskurve experimentiert. Im Augenblick ist es so, dass ein Spieler, der mit mittelmäßiger Ausrüstung nach Mordor kommt, sich ziemlich problemlos durch die Landschaft bewegen kann, aber je weiter er in die Zone vordringt, desto merklicher nimmt die Schwierigkeit zu. So sollten sich alle besser an die veränderte Spielschwierigkeit gewöhnen können. Ich bin sicher, dass gut ausgerüstete Charaktere Mordor zunächst als "zu einfach" empfinden werden, doch das wird sich im Laufe der Zeit ändern.

Lava isn't the only thing to watch out for.

Was bedeutet die gestiegene Schwierigkeit für die Ausrüstung, die ich bereits besitze?

Der größte Teil der Arbeit war die Neugestaltung der Ausrüstung für Mordor. Wir hatten ganz allgemein das Gefühl, wieder zurück zur echten Ausrüstung zu gehen, statt uns wie bei den letzten Updates auf nahezu rein essenzbasierte Ausrüstung zu konzentrieren. Ein Rüstungsteil mit 4 Essenzfeldern ist durchaus flexibel, aber es ist auch irgendwo enttäuschend, einen tollen Ausrüstungsgegenstand in einem Schlachtzug zu finden, der jedoch im Grunde wertlos ist, solange man ihn nicht mit mehreren hochwertigen Essenzen füllt.

Essenzen werden auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung bleiben, aber als ein Prozentanteil Eurer Werte und in Bezug auf die Gesamtzahl der Felder werden wir sie ein wenig reduzieren. Wir haben uns außerdem dazu entschieden, dass die Anzahl der Felder auf Eurer Ausrüstung in erster Linie mit deren Seltenheit zusammenhängen soll. Ungewöhnliche Ausrüstung ist der Standard in Mordor, und zum größten Teil besitzt sie keine Essenzfelder, da wir erwarten, dass Spieler sie ziemlich schnell durch prächtigere Sachen ersetzen werden. Es ist Unsinn, Essenzen für ein Ausrüstungsteil zu entwickeln, das Ihr schon nach ein paar Tagen loswerden wollt.

So war es nötig, neue Werte für Tausende von Ausrüstungsgegenständen zu erstellen, die in Mordor gefunden werden können. Da wir die Flexibilität der Essenzen ein wenig einschränken, habe ich eine große Auswahl an Werten für die Ausrüstung selbst erstellt, um Spielern die Möglichkeit zu geben, ihre Ausrüstung beliebig zusammenzustellen und so an die für ihren jeweiligen Build gewünschten Werte heranzukommen.

Das war einiges an Arbeit. Wir polieren die Ausrüstungssets bis kurz vor dem Start und arbeiten an ihrer Verteilung. Dafür sollten Eure Entscheidungen rund um das Thema Ausrüstung in Mordor ein gutes Stück interessanter und komplexer werden, als bei den letzten paar Updates.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Da eine CMS-Bridge aktiv ist, musst Du dich mit den Login-Daten eures Forums/CMS anmelden.

Ich habe mein Passwort vergessen